Mittwoch, 4. Dezember 2013

Weihnachtsmarkt...

jedes Jahr überraschend...
Diejenigen, die mich kennen wissen, dass ich den Weihnachtsmarkt immer weiiiit im Vorfeld schon voll im Griff habe und bestens vorbereitet bin...

Ok- ein Wochenende war schon...

Deshalb gestern mal echt an den Brenner - Herzen auf der Basis von Jens Chaostheorie



 
Und anschließend gleich noch ein paar Flaschenstopfen - transparenter Kern und dann mit Emaille drüber - ich liebe es - das gibt soooo viele neue Möglichkeiten.
Der JC Herrell Kurs war wie eine Erleuchtung
 


Die werden jetzt noch auf die Edelstahl-Stopfen geklebt und fertig - so was liebe ich, kein Riesen-Fädel-Gedöns ;-))
 

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Es gibt Entscheidungen...

... die ich schlicht nicht verstehe!

Da gibt es einen Glashersteller in USA, der die einzelnen Glashändler über Exklusiv-Distributoren beliefert.

Ist ja soweit normal und in Ordnung - ich delegiere das Verteilen an einen Großhändler, das ist die Aufgabe des Großhandels!

Unverständlich ist dann aber die weitere Vorgehensweise:

Import aus USA in die EU => Zoll wird fällig - und zwar für Ware und Fracht - soweit auch ok.
Die Ware wird dann kalkuliert und in ein innereuropäisches Drittland (hohes Porto) an einen Einzelhändler geliefert.
Import in Drittland (Schweiz) => Zoll wird fällig - und wieder für den (neuen) Warenwert und die Fracht.
Der Einzelhändler im Drittland kalkuliert seine Ware.

So weit so gut!

Was ich nicht verstehe ist dass der Einzelhändler im Drittland die Ware exklusiv erhält.

Wenn jetzt ein Perli aus der EU diese limitiert produzierten und angebotenen Waren bestellt passiert was?
- Genau, das ist ein Import aus einem Drittland => Zoll wird fällig und zwar für den kalkulierten Einzelhändlerpreis plus Fracht...

Wir hätten Euch die neuen CiM-Ltds gerne angeboten!

Jetzt mach ich mich einfach wieder ans Etiketten kleben für Wertheim.

Donnerstag, 5. September 2013

Eeeendlich fertig...

... 2011 ! - beim Schweißkurs in Hohebuch haben wir ein Schild für den Eingang und aus Altmetall eine Libelle geschweißt. Und kaum 2 Jahre später ist das Ganze wie geplant mit Glas ergänzt und montiert




Und am vergangenen Sonntag bin ich nach ewigen Wochen mal wieder mit meinen Jungs am Sonntag Morgen eine große Runde gelaufen - ok nur die Hälfte, dann hat mein Bester doch das Auto geholt weil das Knie wieder gezwickt hat. Aber ich hab's sehr genossen.
Ich weiß nicht sicher ob die Jungs es auch genießen - dauernd bleibt sie stehen und fotografiert völlig sinnlose Dinge - dabei wären Bach toben und Frisbee fangen wesentlich sinnvollere Beschäftigungen.










Montag, 2. September 2013

Wohin mit dem Inhalt?

Aus meiner Buchhandelszeit erinnere ich mich an ein Gespräch mit einem Kunden:
"Ich hätte gerne ein mehrbändiges Nachschlagewerk in blauem Leinen - sonst passt's nicht zur Einrichtung..."

So ähnlich ging es uns am Samstag im Großmarkt, wir haben festgestellt, dass wir durch die Getränkeabteilung laufen und nur die Flaschen im Auge haben - das geht ja noch wenn es sich um Klassiker wie Gin oder Grappa handelt, aber Whisky müsste ich an meinen Bruder abdrücken und keiner mag Cognac. Und von diesen Alko-Pops in Pink und Lime gar nicht zu reden. Also wohin mit dem Inhalt - und nur wegen der Fuserei den Tag mit einem "Sun-upper" beginnen ist der Gesundheit vielleicht auch nicht unbedingt zuträglich...




Zum Glück gibt's auch schicke Wasserflaschen  - übrigens in 0,75 / 0,5 / 0,25l - könnte man als Set machen



Montag, 26. August 2013

Kennt ihr Schrödingers Katze oder curiosity killed the cat...

in diesem Fall - CURIOSITY KILLED THE PLATE >GRRRR<

Schrödingers Katze ist Physik pur - mein "Erlebnis" auch.

Da war diese banale Weisheit - do not! open the kiln before it has reached room temperature...
Wer uns kennt weiß, dass es öfter mal heiß hergeht, also hab ich beschlossen dass 74°C ungefähr unserer mittleren Raumtemperatur entspricht und hab den Ofen aufgemacht - voll im Durchzug versteht sich - mit Ventilator und allen Abzügen in der Werkstatt auf volle Lotte - JAAAA ICH WEIß - selber schuld!
Langer Rede - kurzer Sinn - ich war noch nicht mal aus der Werkstatt raus als es hinter mir KNACKT!!!

Vor lauter Frust heute auch richtig schlechte Fotos:


Platte 36 X 26 cm - vielleicht können wir sie noch schneiden und für was Kleineres verwenden.

Und noch 2 Perlplatten vom Wochenende - Amethyst und Grüntöne




Wenigstens die machen mich fröhlich - das macht wirklich Spaß!



Freitag, 23. August 2013

Mein unglaublich kreatives Perlenmacherleben...


... da tobt das Gen das für Gestaltung und Schönheit zuständig ist ;-))




Muster für die transparenten Thompson Enamels

Aber manchmal gibt's doch noch was für's Auge:



Platte vor der Kaltbearbeitung - jetzt werden noch die Kanten geschliffen und dann wird das gute Stück abgesenkt. Das ist die erste einer Serie.
Unten noch ein paar "Close-ups"




Samstag, 17. August 2013

Sommer, Sonne, Knie...

Vergangenen Mittwoch war's dann soweit - mein gerissener Innenmeniskus im rechten Knie war dran...
Mittlerweile geht's schon ganz gut - ich hab eine riesengroße Kühlkompresse, die über einen Container mit Eiswasser immer wieder kalt befüllt wird - schon clever das Teil - bin gespannt was dann dafür auf der Rechnung steht...


Dir, liebe Martina gaaaanz lieben Dank - ich hab mich wahnsinnig gefreut, und hab den Strauß auf dem Schreibtisch mitten ins Chaos gestellt, aber da hab ich ihn den ganzen Tag im Blick :-)))


Und dann hatten wir eine Überraschung als wir aus Dänemark zurück waren - nein! das ist nicht Sizilien,
unser Mandarinenbäumchen auf dem Balkon hat Blüten angesetzt



Wir wünschen euch ein schönes Wochenende - genießt den Sommer!!!!























Dienstag, 13. August 2013

Dänemark 2013

Wir sind zurück - nach einer superschönen Woche mit lieben Perlis - viel zu vielen Projekten und natürlich Hugo ;-))

Erwischt:


Flaschen:

 



 
Das gibt wirklich schöne Ergebnisse
 
Arbeitsplatz - hier wird richtig gearbeitet !!!

 

 

 

 
 Manchmal ist weniger mehr - so liebe ich das:
 

 
 
Und zum Schluss noch ein bisschen Natur:
 


Donnerstag, 1. August 2013

Fertig - Los..

Alles gepackt - von Aperol über Basilikum - Paragon - Trennmittel - Werkzeug alles im Auto, das ist zum Glück groß genug...

Jetzt geh ich noch Klamotten packen und wenn der Große gleich kommt kann's losgehen.
Der Dicke muss zuhause bleiben obwohl er für sein Leben gerne Auto fährt und wir immer aufpassen müssen wenn die Nachbarn im Hof ihre Autos aufmachen oder der Postler mit dem VW Bus kommt, dass er nicht einsteigt und eine Runde mitfahren möchte.



Ich werde mal versuchen, diesmal direkt hier zu posten, nach dem mein Süßer zum Geburtstag vorschüßig ein Tablet bekommen hat in das er sich in den nächsten Tagen einarbeiten will.
Zeit ist genug, er hat seinen "Werkstattplatz" in DK eingebüßt.

Macht's gut - bleibt gesund und passt auf euch auf
- vor allem die DK-Fahrer - fahrt vorsichtig!

Montag, 29. Juli 2013

Flasche, die Zweite...

...eigentlich ist sie ja noch ein bisschen warm, aber ich musste sie jetzt einfach aus dem Ofen holen.

Curiosity killed the plate, oder so ähnlich... neee - nix passiert.

Im Original ist das eine ganz gerade Flasche ohne jeden Schnick-Schnack.

Ich hab das im Bluebird XL probiert damit unsere Bluebird-Besitzer das dann nachvollziehen können und leider ist sie mir dann doch so weggerollt, dass der Schriftzug nicht mittig ist - ist aber eigentlich auch egal. Vielleicht sollte ich den Bluebird auch mal ins Wasser stellen ( Neeiiiiiiiin - nicht buchstäblich - bitte nicht!) vielleicht lieber austarieren ;-))


Das war's jetzt erst mal von der DK-Vorbereitungsfront - sollte dann auch mal was arbeiten ;-))

Wir sehen uns!!!!!!!
 
 

Vorbereitungen für DK

Gestern haben wir mal für die zwei zusätzlich geplanten Projekte beim Workshop in Dänemark ein paar Muster gefust um zu sehen ob unsere Brennkurven so funktionieren.

Und - ich denke das können wir so lassen:

Erstmal ein Wand-/ Fensterhänger - ok - an den Ösen können wir noch arbeiten, das war wieder so eine schnell-und-schlampig-Aktion aber insgesamt ist es das was ich wollte, schön verbunden und gerundet aber noch klar die Struktur erkennbar und erfühlbar:



Zum zweiten - das Flaschen-flach-fusen, das Bild ist ein bisschen dunkel aber die Flasche ist perfekt flach und trotzdem sieht man noch den Kragen für den Kronkorken und die Rillen unten am Boden.


 
 
 Heute Morgen hab ich auf die Husche noch eine schicke Ginflasche leergemacht, die ist jetzt im Ofen, morgen gibt's Bilder - sie ist erheblich dickwandiger - mal schauen wie's wird.

Dienstag, 23. Juli 2013

Und dann war da noch...

... unser jährlicher Workshop in Hohebuch.

Alle Jahre wieder veranstaltet die Heimvolkshochschule Hohebuch im Rahmen ihres Kreativprogramms ein Glasperlen Wochenende für Einsteiger.
Wir, Nicole Kief (lichtwichtel) und ich führen die Kursteilnehmer am Hothead ans Thema ran und es ist wirklich schön zu sehen was bei Einsteigern nach 2 Tagen schon so alles entstanden ist - schaut mal bei lichtwichtel auf den blog, da gibt's Bilder von den fertigen Teilen.

Das war jetzt aber nur die Einleitung - wie gesagt "Einsteiger" - dieses Jahr hat sich in der Vorstellungsrunde rausgestellt, dass wir 2 Mädels hatten, die schon ein halbes Jahr am 2-Gaser arbeiten, und eine "Wiederholungstäterin" ;-)) Also haben wir ein bisschen umdisponiert, RuckZuck einen Ofen organisiert und ein bisschen fortgeschrittene Techniken gezeigt.

Und dann kam die Frage nach den obligatorischen "Brombeerblümchen"
Klar - beim Einsteigerkurs ist eigentlich nix mit Copper Green / Opalino Yellow etc.
Was ich hatte waren Effetre Standardfarben und 1 Stängelchen Rubino Oro - also Hirn einschalten und probieren...

Das Ergebnis ist ganz nett geworden - ist nicht sooo zuckersüß - und deutlich günstiger als die übliche Variante:

 
 
Basis :                     Moretti/Effetre 218 - Verde Petrolio
Dots 1.Lage            Moretti/Effetre 272 Violett
Dots 2. Lage           Moretti/Effetre 456 Rubino Oro
Blümchen-Dots       Moretti/Effetre 204 Weiß

- die Kombi aus 218 und 272 gab bei mir am Hothead direkt einen silbernen Rand ums Violett.

Wenn ihr Lust habt probiert's aus, ich könnte mir die Perlen gut mit Malachit vorstellen.











Freitag, 19. Juli 2013

Ich hab's nicht sooo...

... mit den Silbergläsern. Vermutlich weil ich nicht die Zeit habe mich in das Thema richtig einzuarbeiten, so ist das Ergebnis meistens eher zufällig.
Aber mit den beiden bin ich einigermaßen zufrieden.



 
's Schneggle hat eine klare Basis, Streifen in Notos und Oxalis
und ein paar Coppergreen Tupfen
weil's gut gefallen hat geht's - von ganzem Herzen -
mit einem RR nach Tauberfranken
 
 

 
Die Tupfenlinse war eine "wilde" Clio-Mischung
mit ich glaube Black Pearl Tupfen.
 
Insgesamt steh' ich eher auf   - weniger ist mehr...
- hätte jetzt keiner bemerkt ;-)) 
 
So jetzt geht's dann ins Wochenende und nach Ratingen zu Iris und Peter, zum Hohlperlenkurs,
ein paar Stunden in der Papiermühle sind für mich/uns
wie zwei Wochen Urlaub.
Ein wunderschönes Stückchen Erde, tolle Gastgeber, mit noch tolleren Ideen,
nette PerlerInnen-Kollegen und lecker Essen.
 

Mittwoch, 17. Juli 2013

So schnell...

... sind ein paar Tage rum ;-))

ich wollte diese Seite ja kontinuierlich pflegen - definiere kontinuierlich...
Gestern hat mich dann eine ganz Liebe - mal wieder - getreten.

Also jetzt neuer Anlauf - angeblich geht das ja jetzt auf der technischen Seite alles besser, d.h. man muss nicht mehr das Neueste zuletzt eingeben weil's sonst unten steht und die Bilder verspulen nicht mehr das ganze Format weil sie - zumindest bei mir - riesige Umbrüche einbauen.
Schau mer mal...

Wir haben uns vor einem Jahr beim Schweißkurs in Hohebuch ein Schild vor/für unsere Haustür geschweißt. Das Schild sollte noch einen Bezug zum Glas bekommen und dieses Projekt haben wir in den letzten Tagen mal versucht umzusetzen.

Erstmal die Rohfassung vor dem Fusen im Ofen:
eine opalweiße Grundplatte, darauf eine Lage transparente Rechtecke, darauf opake Rechtecke und darauf dann ein bisschen Stringer- und Punktemuster.




Gestern war's dann soweit, wir haben die Platte - mit Hindernissen -montiert.
Beim Schweißen haben wir in bewährter "schnell-und-schlampig-Manier" nicht soooo genau auf die Winkel geachtet - und was soll ich sagen - obwohl die Platte genau die Maße der Halterung hatte hat's nicht gepasst. 
Zum Glück wurde irgendwann das Silikon erfunden.
Also Schild ein bisschen mit dem Hammer bearbeitet und schließlich geht's.





Der Dicke wirkt jetzt nicht unbedingt euphorisch ;-)) aber uns gefällt's.  


Und scheinbar klappt das auch mit der Technik - okeee - wenn das so ist kann ich mich vielleicht doch noch mit dem Thema "Blog" anfreunden.