Montag, 17. Januar 2011

Update 2

Die Rückkehr in den Alltag ist immer ein bisschen bitter, und wir hatten uns auch noch ein Mega-Programm für den Rest des Jahres gebastelt, am letzten Samstag im November erstmal nach Immenstadt zu Meike zur Vorstandssitzung, das war schon krass, aus dem namibischen Sommer in eine tief verschneite Winterlandschaft im Allgäu. Eigentlich schon schön – aber halt eigentlich…

Nebenbei haben wir angefangen, frühzeitig wie immer ;-)) unsere 2 Wochenenden Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Advent in Öhringen vorzubereiten, wir hatten diesmal 2 Hütten weil wir unsere gefusten Sachen auch präsentieren wollten und eine Hütte mit uns beiden Grazien plus Hund, Vorführtisch und Gasofen einfach nicht machbar ist.
Insgesamt waren wir mit dem Erfolg zufrieden, es hat Spaß gemacht und ein Riesenlob an unseren Quadro, der 2 Wochenenden von Freitag Mittag bis Sonntag Abend ein richtig Lieber war und sich von ungefähr 500 Millionen Marktbesuchern hat streicheln lassen.
Irgendwann haben wir festgestellt, dass wir uns die ganze Deko hätten sparen können – Hauptsache Hund… - es war wirklich unglaublich.

Und dann der Schnee, 40cm das hatten wir hier in Jahrzehnten nicht, der Dicke hat’s genossen für uns waren die 2 Spaziergänge am Tag zum Teil eine echte Schinderei, zumal wir den Eindruck hatten, dass die meisten Hund nur bei trockenem Wetter raus müssen, ich frag mich wie die das machen?? – Katzenklo - ??

Ombo hatte vom 23. Dezember bis zum 10. Januar frei, so haben wir auch unsere Inventur und den Jahresabschluss fertig machen können bevor jetzt das neue Jahr zum alten wird ;-))

Zur Zeit nehmen wir das Angebot unserer Hundeschule in Anspruch am Sonntag Morgen einen ausgedehnten Spaziergang mit anderen zusammen zu machen, das macht unserem Großen viel Spaß, zumal da richtig nette Mädels dabei sind…
Gestern Morgen hab ich nicht schnell genug mitbekommen, dass abgeleint wurde, 2 Hundemädels im gestreckten Galopp an mir vorbei, Quadro noch angeleint hinterher …
Die ersten 10 Meter hab ich in der nassen Wiese noch auf den Hacken wie beim Wasserski fahren gepackt, dann, zuviel Rücklage und das war’s. Der Dicke hat etwas irritiert geschaut, weil’s hinten bremst und hat mich die nächsten 10 Meter auf dem Rücken/Hinterteil über die Wiese geschleppt – eine Granatensauerei – Hose, Jacke, Sweatshirt, T-Shirt total versaut, aber loslassen geht ja auch nicht…
Zur Strafe musste er dann im Auto die Rückbank mit der Hundeplane mit mir teilen, das stinkt ihm wirklich, weil’s schließlich SEIN Platz ist.

Kommentare:

lichtwichtel hat gesagt…

....der letzte Abschnitt ist der Beste ........ danke für das Morgenlächeln :-)
Genial!!!
Ich hoffe, du hast dir nicht weh gemacht....!
Liebe Grüße
Nicole

Glasperlenzimmer hat gesagt…

Und wo sind die Bilder??? Video wäre natürlich noch besser. Den armen Hund so ziehen lassen, tstst...
LG
Vera